White Stuff

Wir sind White Stuff, ein britisches Fashion-Label mit Hauptsitz in London. Unsere hauseigenen Designer entwerfen hier alle unsere Kollektionen, exklusiv, mit viel Liebe und Spaß an der Arbeit. Spaß ist uns unglaublich wichtig. Denn wir möchten die Dinge anders angehen und nicht nur Mode, sondern auch die Welt ein wenig besser machen. Das zeigt sich in unseren Prints, in unseren Shops und in unserer Charity-Arbeit. White Stuff gibt es seit 1985. Die Gründer Sean und George haben in den französischen Alpen T-Shirts mit dem Aufdruck „Boys From the White Stuff“ aus einem Van heraus verkauft, um sich ihr Hobby, Skifahren, zu finanzieren. Und das mit großem Erfolg. Einige Jahre später gab es statt T-Shirts ganze Kollektionen und statt des Vans, Shops in ganz Europa. Was geblieben ist: die Liebe zu Prints, der Wunsch etwas Großes zu schaffen und Spaß, an allem was wir tun. White Stuff & Fairtrade Die Lieferkette vom Baumwollanbau bis hin zum fertigen Produkt ist komplex. White Stuff nimmt am Mengenausgleich mit Fairtrade-Baumwolle teil. Das bedeutet, dass wir uns dazu verpflichten, einen bestimmten Anteil der für die Produktion benötigten Baumwolle zu Fairtrade-Bedingungen zubeziehen und in unsere laufende Wertschöpfungskette einfließen zu lassen. Die Baumwollbauern profitieren weiterhin vom Mindestpreis und der Fairtrade-Prämie für ihre Baumwolle. Wir haben ein Abkommen über drei Jahre mit Fairtrade unterzeichnet. Im ersten Jahr haben wir uns dazu verpflichtet, 100 Tonnen Fairtrade-Baumwolle zu beziehen und diese Volumina jährlich zu steigern. Mehr Information unter: https://info.fairtrade.net/what/fairtrade-sourcing